Der Einsatz von E-Invoicing rechnet sich: Starten Sie jetzt!

Mit einer elektronischen Abwicklung und Automatisierung von Rechnungsprozessen können Sie zwischen 60 und 80 % der Kosten von papierbasierten Prozessen einsparen.

» Mehr Infos

Jetzt von E-Invoicing profitieren!

Die E-Invoicing-Lösungen von SEEBURGER sorgen für schnellen ROI

Durch die elektronische Rechnungsstellung entfallen im Rechnungsausgang sämtliche Kosten für Porto, Verarbeitung (Ausdrucken, Kuvertieren, Post ausliefern) und Material. Im Rechnungseingang optimieren Sie Ihre Abläufe, reduzieren Verarbeitungszeiten und senken Aufwand und Kosten für die manuelle Verarbeitung – bei steigender Qualität und Transparenz.

E-Invoicing verbessert auch die Anbindung  von Kreditoren und Debitoren. Es reduziert Kundenanfragen wegen verlorener Rechnungen, ermöglicht das Ausschöpfen der Skonti, optimiert das Cash-Management und sorgt für einfachere und schnellere Revision sowie höhere Compliance.

Beim Empfänger entfallen Personalkosten für die Rechnungserfassung sowie Aufwendungen im papierbasierten Workflow für die Rechnungsfreigabe, die Klärung bei Mengen- und Preisabweichungen sowie bei der Archivierung.

Der Einsatz von E-Invoicing rechnet sich: Starten Sie jetzt!

Richtiger Einsatz von E-Invoicing im Unternehmen

Der Ratgeber für Geschäftsleitung und den Fachbereich Finanzen & Controlling

Ratgeber herunterladen

SEEBURGER E-Invoicing – eine einzige Lösung für E-Invoicing-Formate weltweit

In den letzten Jahren sind in vielen Ländern E-Invoicing-Initiativen entstanden. Sie sollen den Rechnungsdatenaustausch zwischen den Unternehmen ("B2B") oder auch den Austausch zwischen Unternehmen und Behörden ("B2G") vereinfachen und Steuereinnahmen erhöhen.

Unternehmen, die in vielen Ländern oder gar weltweit aktiv sind, müssen damit eine Vielzahl unterschiedlicher E-Invoicing-Standards kennen und unterstützen. Mit SEEBURGER E-Invoicing sind Sie auf der sicheren Seite. 

Die Lösung unterstützt alle relevanten E-Invoicing-Standards, u. a.:

 

E-Invoicing-Standard Bedeutung

ZUGFeRD (B2B/B2G)

ZUGFeRD steht für Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland (FeRD). Bei einer ZUGFeRD-konformen Rechnung handelt es sich um ein PDF/A-3-Dokument, in welches eine EU-weit standardisierte, strukturierte XML-Datei mit den Rechnungsinformationen eingebettet wird. Eine ZUGFeRD-Rechnung ist daher gleichzeitig menschen- und maschinenlesbar. Sie bedarf keiner bilateralen vertraglichen Regelungen wie beispielsweise beim Austausch von Rechnungen über klassische EDI-Verfahren.

CFDI (Mexiko, B2B/B2G)

Seit 2011 müssen die meisten mexikanischen elektronischen Rechnungen in diesem Format erstellt werden. CFDI steht für ein digitales fiskalisches Dokument für das Internet (Comprobante Fiscal Digital por Internet). Eine CFDI-Rechnung enthält sowohl die Signatur des Ausstellers als auch die einer registrierten Onlinezertifizierungsquelle (Proveedor Autorizado de Certificación,PAC).

SII (Spanien, B2G)

Spanien hat das Verfahren zur Abgabe der Steuererklärungen tiefgreifend modifiziert. Seit dem 1. Juli 2017 müssen bei jeder Buchung meldepflichtige Informationen nahezu in Echtzeit an die spanische Steuerbehörde AEAT übermittelt werden. Über das neue System SII, „Suministro Inmediato de Información del IVA“, sind Angaben über Aus- und Eingangsrechnungen, bestimmte innergemeinschaftliche Transaktionen sowie Anlage-/ Investitionsgüter an das Finanzamt zu senden.

Facturae (Spanien, B2G) E-Invoicing ist in Spanien seit 2015 für alle Rechnungen vorgeschrieben, welche an Empfänger aus dem öffentlichen Sektor geschickt werden. Im Rahmen des Systems Facturae (Factura electrónica) wurden von den einzelnen Behörden registrierte Zugangspunkte für die Übermittlung elektronischer Rechnungen (PGEFe) sowie ein zentraler Zugangspunkt (FACe) eingerichtet. Rechnungen sind dabei in einem speziellen Facturae-XML-Format zu erstellen und mit einer elektronischen Signatur, die auf einem qualifizierten Zertifikat basiert, zu versehen.

 

DEMAT (Frankreich, B2B) Für den elektronischen Rechnungsaustausch im EDI-Verfahren (EDI-DEMAT) existieren in Frankreich besondere rechtliche Anforderungen (EDI COMPLET ARTICLE 289-VII 3° DU CGI) bezüglich Visualisierung und Archivierung. Diese sind vom Rechnungssteller einzuhalten.

 

Chorus Pro (Frankreich, B2G) 2017 hat Frankreich für elektronische Rechnungen an öffentliche Rechnungsempfänger die Chorus-Pro-Plattform eingerichtet. Bis 2020 sollen ca. 78.000 öffentliche Einrichtungen darüber knapp 100 Millionen Rechnungen pro Jahr (EDI-gestützt, für kleinere Unternehmen auch per XML, PDF) erhalten.

 

FatturaPA (Italien, B2G/B2B) Italien schreibt seit dem 31. März 2015 die Nutzung eines Austauschsystems („Sistema di Interscambio“, SdI) für elektronische Rechnungen an öffentliche Verwaltungen vor. Über dieses werden strukturierte E-Rechnungen, die sogenannten Fattura PA, im XML-Format übertragen. Seit dem 1. Januar 2017 können auch Rechnungsempfänger, die keine öffentlichen Verwaltungen sind, über das SdI Rechnungen empfangen.

 

PEPPOL (Europa, B2G) Das internationale Projekt Pan-European Public Procurement Online (PEPPOL) mit zahlreichen Projektpartnern aus elf europäischen Ländern verfolgt das Ziel, öffentliche Ausschreibungs- und Beschaffungsverfahren zu standardisieren. Kunden und Lieferanten verbinden sich dazu über sogenannte Access Point Provider mit dem PEPPOL-Netzwerk, um Geschäftsdokumente wie Bestellungen oder Rechnungen elektronisch auszutauschen.

 

ebInterface (Österreich, B2G) ebInterface ist der österreichische XML-Rechnungsstandard, welcher von der WKO/AUSTRIAPRO gemeinsam mit der Wirtschaft spezifiziert und standardisiert wird, um E-Rechnungen an die öffentliche Verwaltung zu schicken.

 

Wesentliche Bausteine der SEEBURGER-E-Invoicing-Lösung sind:

  • Breite Formatunterstützung: SEEBURGER unterstützt alle erforderlichen Datenformate.
  • Elektronische Signatur: SEEBURGER signiert / validiert die Rechnungen, optional auch durch Aufruf eines Signatur-Cloud-Service.
  • Langzeitarchivierung: Anbindung an Ihr vorhandenes Archivsystem oder an ein Langzeitarchiv in der Cloud

 

 

Mit SEEBURGER-Portallösungen und SAP-Erweiterungen die Verarbeitung von Rechnungseingang und -ausgang steuern

Erfahren Sie mehr zu unseren Lösungen für die Rechnungsverarbeitung:

Gerade mittelständische Unternehmen, aber auch Organisationen mit einer heterogenen IT-Umgebung benötigen eine zentrale und einfach zu bedienende Cloud-/Portallösung für alle Arten von elektronischen Rechnungen. Dort werden diese zentral verwaltet, es erfolgen Kontierung und (mehrstufige) Freigabe und die anschließende Übergabe zur finalen Buchung.

Sicherer Rechnungseingang unabhängig vom ERP-System

Über die SEEBURGER Cloud Rechnungen so einfach wie E-Mails empfangen – aber sicher!

Die SEEBURGER Cloud kann mit jedem ERP-System genutzt werden, um alle eingehenden Rechnungsformate zu empfangen und über einen Kanal weiterzuverarbeiten. Dabei durchlaufen die Rechnungen einen optionalen Compliance Check, bevor sie in das gewünschte Format konvertiert werden das Ihr ERP-System für die Weiterverarbeitung benötigt. Zusätzlich wird von jeder elektronischen Rechnung ein menschenlesbares Abbild im PDF-Format erzeugt.

Anwendungsbeispiele

  • Rechnungseingang in vielen verschiedenen elektronischen Formaten von unterschiedlichen Lieferanten über diverse Kommunikationstypen
  • Qualitätssicherung der Rechnungsinformationen mittels eines zentralen Compliance Checks, bevor diese das ERP-System erreichen
  • Bündelung aller Eingangsrechnungen in der Cloud bevor diese z.B. an eine heterogene ERP-Systemlandschaft weitergegeben werden

Invoice Portal

Rechnungseingangsverarbeitung in der Cloud

Mehr erfahren

Für SAP-Anwender mit hohem Rechnungsvolumen bieten wir eine komplett prozessintegrierte Lösung in SAP an. Die Erweiterung zum SAP-Standard bietet flexible und intuitiv nutzbare Bausteine zur workflowbasierten Rechnungsfreigabe und Buchung von elektronischen und auch PDF-/Papierrechnungen (nach OCR-Prozess).

SAP-integrierter Rechnungseingang

Über die SEEBURGER Cloud Rechnungen in SAP so einfach wie E-Mails empfangen, prüfen buchen und bezahlen– aber sicher!

Die SEEBURGER Cloud empfängt alle eingehenden Rechnungsformate und führt sie über einen Kanal weiter an smart-eInvoice Inbound. Dabei wird von jeder elektronischen Rechnung ein menschenlesbares Abbild im PDF-Format erzeugt. Die Prüfung der Rechnungen erfolgt anhand der in SAP hinterlegten Toleranzen und Referenzdaten. Abweichungen werden über Workflows automatisch an Mitarbeiter geschickt. Umfangreiche Reports in SAP stellen den Überblick des gesamten Prozesses sicher.

Anwendungsbeispiele

  • Rechnungseingang in vielen verschiedenen elektronischen Formaten, von unterschiedlichen Lieferanten und über diverse Kommunikationstypen
  • SAP integrierte Rechnungsprüfung und Workflows zur Freigabe und Klärung von Rechnungen

Jetzt kostenlos starten! Freeware für SAP-Anwender

Mit smart-eInvoice erhalten SAP-Anwender eine kostenlose Einstieglösung für E-Invoicing.

Mehr erfahren

Über den cloudbasierten SEEBURGER Invoice Delivery Service können Sie Ihren Kunden bereits heute elektronische Rechnungen einfach und sicher zustellen. Der Service kann leicht an Ihre Rechnungsanwendung angedockt werden und unterstützt die Formate PDF, ZUGFeRD und optional weitere.

Sicherer Rechnungsausgang unabhängig vom ERP-System

Über die SEEBURGER Cloud Rechnungen so einfach wie E-Mails verschicken – aber sicher.

Der Invoice Delivery Service in der Cloud kann mit jedem ERP-System genutzt werden. Die Erstellung des Rechnungsformats kann dabei genauso wie der Versand im Invoice Delivery Service erfolgen. Dabei können Rechnungsempfänger in E-verschlüsselten Download-Links zur Rechnung, einen Link zum Invoice-Web-Portal oder auch eine einfache Anlage der Rechnung erhalten. Rechnungsstati sind dabei vom Rechnungsteller sowie vom -empfänger einsehbar.

Anwendungsbeispiele

  • B2C: Der Rechnungsversand erfolgt an viele Kunden, welche die Vorteile eines Online-Portals neben der reinen E-Mailübertragung schätzen
  • Healthcare: Rechnungen sind an Kunden datensicher, nachvollziehbar und unveränderbar zu schicken und der Empfang zu bestätigen
  • Industrie: Rechnungen mit sehr großen Anlagen (technische Zeichnungen, Zertifikate, Prüfberichte) gehen in den Versand, wodurch die maximal zulässige Größe einer E-Mail überschritten würde.

Invoice Delivery Service

Einfache und sichere Zustellung elektronischer Rechnungen im PDF oder ZUGFeRD-Format

Mehr erfahren

Für SAP-Anwender bieten wir die Möglichkeit, verschiedene E-Invoicing-Formate direkt im SAP-System zu erzeugen. Die Lösung ist eine Erweiterung des SAP-Standards und kann mit dem SEEBURGER Invoice Delivery Service für die sichere Rechnungszustellung kombiniert werden.

SAP-integrierter Rechnungsausgang

Direkt aus SAP Rechnungen über die SEEBURGER Cloud so einfach wie E-Mails verschicken – aber sicher.

In SAP steht ein komfortabler Versandmonitor bereit, um über die SEEBURGER Cloud alle verfügbaren ausgehenden Rechnungsformate zu erzeugen und an Rechnungsempfänger zu schicken. Der Versand kann z.B. per E-Mail mit in einem E-verschlüsselten Download-Link zur Rechnung, einem Link zum Invoice-Web-Portal oder auch einer einfachen Anlage der Rechnung erfolgen. Rechnungsstati sind dabei vom Rechnungsteller online und auch in SAP sowie vom -empfänger online im Portal einsehbar. Anwendungsbeispiele

  • B2C: Aus SAP Rechnungen an viele Kunden schicken, welche die Vorteile eines Online-Portals neben der reinen E-Mailübertragung schätzen
  • Healthcare: Rechnungen aus SAP sind an Kunden datensicher, nachvollziehbar und unveränderbar zu schicken und der Empfang ist zu bestätigen
  • Industrie: Aus SAP Rechnungen zusammen mit sehr großen Anlagen (technische Zeichnungen, Zertifikate, Prüfberichte) schicken, wodurch die maximal zulässige Größe einer E-Mail überschritten würde

Jetzt kostenlos starten! Freeware für SAP-Anwender

Mit smart-eInvoice erhalten SAP-Anwender eine kostenlose Einstieglösung für E-Invoicing.

Mehr erfahren

Sie interessieren sich für E-Invoicing als Cloud-Service?

Alle E-Invoicing-Anforderungen können auch schnell und flexibel durch Buchung eines SEEBURGER Cloud Service realisiert werden!

Mehr erfahren

SEEBURGER E-Invoicing – Funktionen und Vorteile

SEEBURGER E-Invoicing unterstützt Unternehmen bei allen Szenarien des elektronischen Rechnungsdatenaustauschs

  • Geringere Kosten & schneller ROI

    Mit der Umstellung auf E-Invoicing entfallen 60 bis 80 % Ihrer Prozesskosten je Rechnung.

  • Effizientere Prozesse & höhere Compliance

    Sorgen Sie für effizientere und transparentere Prozesse bei der Abwicklung Ihrer Rechnungen und halten Sie so gesetzliche Anforderungen besser ein.

  • Mehr Sicherheit

    Sicherer Austausch aller Rechnungen durch verschlüsselte Übertragungsverfahren.

  • Besserer Cashflow

    Sofortige Zustellung der Rechnungen verkürzt den Zeitraum bis zur Zahlung und verbessert so Ihren Cashflow.

  • Komplette Transparenz & schnelle Buchung

    Automatisierte Abwicklung eingehender Rechnungen mit workflowbasierten Freigabeprozessen sorgt für komplette Transparenz und schnellere Buchungen der Rechnungen.

  • Weltweit auf der sicheren Seite

    SEEBURGER E-Invoicing unterstützt alle relevanten E-Invoicing-Formate – heute und in Zukunft.

Ausgewählte Referenzen

@

Kontaktieren Sie uns

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus, um uns eine Nachricht zu schicken

Bitte ausfüllen
Ihre Nachricht wurde erfolgreich zugestellt