Healthcare Integration Suite für Krankenhäuser

Viele Krankenhäuser setzen bereits einen Kommunikationsserver, z.B. eGate, für die Anbindung ihrer Subsysteme ein. Mit der modernen, prozessbasierten und umfassenden SEEBURGER Healthcare Integration Suite gehen Sie zusätzlich den entscheidenden Schritt weiter in Richtung eHealth, Cloud Computing, eMobility, intersektorale Vernetzung und integrierte Versorgung. Orchestrieren Sie Ihre individuellen Prozesse und Workflows und integrieren Sie Ihre internen Applikationen und alle externe Partner.

Zur Umsetzung dieser heterogenen Anforderungen sind viele Schnittstellen zu überbrücken: Informationen aus verschiedenen klinikinternen Anwendungen müssen ausgetauscht, aggregiert und zusammengeführt werden. Zusätzlich werden immer mehr externe Partner in die Klinikprozesse eingebunden. Die Basis der Healthcare Integration Suite ist ein moderner Enterprise Service Bus (ESB) zur Realisierung einer Serviceorientierten Architektur (SOA).

Konsolidieren Sie Ihre IT und bilden Sie Ihre internen und externen Prozesse auf nur einer einzigen Plattform ab - der SEEBURGER Healthcare Integration Suite.

Ein Kundenbeispiel ist die HINT AG, ein IT-Outsourcing Provider für medizinische Leistungserbringer (u.a. verschiedene Krankenhäuser). Die HINT AG konsolidiert aktuell ihre bestehenden Kommunikationsserver auf die Healthcare Integration Suite von SEEBURGER.

Lösungsumfang der Healthcare Integration Suite

Integration der klinikinternen Systeme – ESB / EAI

Die Core Solution unserer Healthcare Integration Suite ist der SEEBURGER Business Integration Server. Hier bilden Sie die workflowgesteuerte Prozessintegration Ihrer klinikinternen Systeme via HL7 V2, HL7 V3, MLLP, SOA, Web Services, BPEL, BPMN etc. ab.

Kundenbeispiel: HINT AG

EDI-Anbindung von Lieferanten

Elektronische Anbindung der Pharmahersteller, Pharma-Großhändler, Medizinproduktehersteller, Medical Warehouse, Logistiker, Provider wie GHX, Medical Columbus, HBS, H-Net etc. mit unserer B2B-StandardSolution. Automatisierter Austausch der B2B-Dokumente mit Ihren Partnern wie Bestellung, Bestellbestätigung, Auftragsbestätigung, Rechnung.

Automatisierte Verarbeitung von Papier-Eingangsrechnungen

Automatisierte Verarbeitung von Papierrechnungen mit der Lösung E-Invoicing. Diese Lösung (für SAP-Anwender auch direkt in SAP) berücksichtigt auch die Abbildung von klinikspezifischen Anforderungen, wie z.B. die Zuordnung von patientenbezogenen Rechnungen zum Fall. 

Kundenbeispiel:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Kantonsspital Aarau

Automatisierte Verarbeitung von elektronischen Rechnungen

Automatisierte Verarbeitung eingehender elektronischer Rechnungen direkt in SAP mit der kostenlosen SEEBURGER-Lösung smart-eInvoice.

Spezielle Lösungen für SAP-Anwender

Für SAP-Anwender bieten wir darüber hinaus Werkzeuge und fertige Lösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle aller Prozesse in SAP®.

Intersektorale Vernetzung und integrierte Versorgung

Managed File Transfer (MFT) – eine zuverlässige, hochsichere, überwachbare Kommunikationsinfrastruktur für den Austausch vertraulicher Patientendaten (Patientenstamm, Rechnungen, Labordaten etc.) mit externen Leistungserbringern, wie Medizinische Versorgungszentren (MVZs), Laboren, anderen Kliniken, Ärzten, Forschungseinrichtungen, Behörden, Kostenträgern etc.

Elektronischer Datenaustausch mit den Kostenträgern – § 301 SGB V

Krankenhäuser müssen nach § 301 SGB V ihre Rechnungen und andere Dokumente elektronisch mit gesetzlichen Krankenkassen austauschen.

Ausgewählte Referenzen

@

Kontaktieren Sie uns

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus, um uns eine Nachricht zu schicken

Bitte ausfüllen
Ihre Nachricht wurde erfolgreich zugestellt