PRESSEINFORMATION

Bernd Seeburger, Pionier im Bereich EDI (Electronic Data Interchange), resümiert 25 Jahre EDI-Geschichte auf dem GS1 Forum CommID in Bern.

„Von der Garage in die Chefetage“ – der EDI-Markt im Wandel der Zeit

07. September 2011 – 

Bretten, 07. September 2011 – Der EDI-Experte Bernd Seeburger hält die Eröffnungsrede auf dem diesjährigen GS1 Forum Communication & Identification CommID zu vergangenen und künftigen Entwicklungen im Bereich EDI.
Um den Wandel in der EDI-Geschichte der letzten 25 Jahre geht es unter anderem auf dem 6. GS1 Forum CommID am 14. September 2011 auf dem BEA-Expo-Gelände in Bern. Als Urgestein der EDI-Entwicklung eröffnet Bernd Seeburger, Gründer und Inhaber der SEEBURGER AG, mit seinem Vortrag „Von der Garage in die Chefetage – 25 Jahre und wie geht es weiter" die Tagung. Angefangen bei den ersten Nachrichtenstandards VDA 4905 im Jahre 1978 und UN/EDIFACT 1988 hat sich seit der Entwicklung des Internets in der EDI-Branche viel getan. Heute bieten Web-Services neue Möglichkeiten der elektronischen Übertragung von standardisierten Daten wie Bestellungen, Lieferdaten oder Rechnungen.

25 Jahre erfolgreiche Geschäftspartnerintegration
In seiner Rede ‚EDI total‘ verknüpft Bernd Seeburger den Rückblick auf 25 Jahre Unternehmensgeschichte mit einem Ausblick auf zukünftige Entwicklungen auf dem EDI-Markt. Wohingegen es zu Gründungszeiten 1986 als Pionier der Branche galt, den Markt vorzubereiten, muss sich das Unternehmen heute auf einem internationalen Markt gegen viele Mitbewerber durchsetzen. Bernd Seeburger: „Projektlaufzeiten werden immer kürzer, während Integrationsstrukturen zunehmend an Komplexität gewinnen. Zudem erfordern auf einem internationalen Markt länder- und branchenspezifische Besonderheiten von uns ein exzellentes Projektmanagement und umfassendes Verständnis für die Geschäftsprozesse unseres Kunden.“ Die Softwarefirma, die heute nach wie vor eigenständig und inhabergeführt ist, machte sich bereits früh durch die Markteinführung einer erfolgreichen EDI-Lösung für die Automobilindustrie einen Namen.

Über SEEBURGER
SEEBURGER ist weltweiter Spezialist für die Integration von Geschäftsprozessen und bietet eine umfassende Business Integration Suite. Sie dient als zentrale Plattform für alle Geschäftsprozesse mit externen Geschäftspartnern. Für die Fertigungsindustrie sowie für Energieversorger gibt es spezielle SAP-Monitorlösungen. SEEBURGER-Kunden profitieren von der 25-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei über 8.500 Unternehmen wie Beiersdorf, Bosch, EnBW, Coop, EMMI Schweiz AG, Strellson, Fenaco, Kunststoff Schwanden AG, Rieker Schuhe, Hilcona AG, Wander AG u.a. Die SEEBURGER AG wurde 1986 in Bretten gegründet, ist langjähriger SAP-Partner und betreibt weltweit 19 Niederlassungen in Europa, Asien und Nordamerika.


Pressekontakt:
Dieleutefürkommunikation, Kurze Gasse 10/1, 71063 Sindelfingen
Iulia Staudacher, Tel.: 07031/7688-53, istaudacher@dieleute.de

SEEBURGER AG, Edisonstraße 1, 75015 Bretten, Tel.: 07252/96-0,
presse@seeburger.de