Schmackhafte Zentralisierung des Belegeingangs

SV (Deutschland), Dienstleister für Catering, Event & Services, hat sich aufgrund der Umfassendheit und der nahtlosen SAP-Kopplung für die SEEBURGER-Lösung 4invoice & EDI mit WEBflow und Message Tracking zur Zentralisierung des Rechnungseingangs entschieden.

Die Rechnungen der einzelnen Catering-Firmen gehen zentral bei SV (Deutschland) ein, werden gescannt und an 4invoice weitergegeben. 4invoice übergibt diese zur Rechnungsfreigabe an den WEBflow. Da es keine Bestelldaten zur Validierung gibt, muss die Erkennung Erstaunliches leisten. Nach der Übergabe der Belege an SAP werden diese dem Message Tracking zur Recherche in den Betrieben überlassen. »Die Einsparungen mit der SEEBURGER-Lösung bestätigen uns, die richtigen Schritte hin zu einem modernen Rechnungswesen unternommen zu haben«, resümieren Reinhard Meyer, Geschäftsführer und Andreas Rode, Projektleiter bei SV (Deutschland).

Case Study herunterladen